Feb 282013
 

Wie schon berichtet, gibt es auf der Buchstabeninsel eine Kategorie, die sich KuGeL (KurzGeschichteLight) nennt. Dort soll man Zehn-Satz-Geschichten zu Bildern schreiben.
Meine zehn Sätze zu einer wunderschönen Ansicht eines Zimmers mit alten Möbeln und einem roten Sofa lauten:

Das rote Zimmer

Bernd blickte sich noch einmal um, hatte er auch wirklich allen Nippes, jedes Plüschkissen beseitigt? Drei Stunden hatte das Ganze gedauert. Alles ruhte in Kisten verpackt im Keller. Das polieren der Möbel war nur noch ein Klacks gewesen. Behutsam glitten seine Finger über den polierten Tisch.
Ja, seine Mutter konnte zum Kaffee kommen!
Allerdings war er sich sicher diese ganzen Dinge nie wieder so arrangieren zu können. Wie sollte er das bloß seinem Lebensgefährten Emil erklären, wenn der in zwei Tagen von seiner Geschäftsreise nach Hause kam?
Es klingelte. Da fiel ihm ein, dass seine Mutter seit zwei Jahren blind war.

Liebe Grüße

cat

[ratings]

Feb 272013
 

Das beste Zitat der letzten Zeit (aus dem Internet):
Gerüchte werden von Neidern erfunden, von Dummen verbreitet und von Idioten geglaubt.

Das beste Zitat von gestern:
„Seid ihr zwei Geschwister oder verheiratet?“

Liebe Grüße

cat

Feb 262013
 

Am Samstag, dem 16.März, findet in der St. Peterkirche zu Winzenheim eine konzertante
Passionsandacht statt. Der kath. Kirchenchor Hargesheim und einige Gastsänger gestalten
diese Passion in der Vertonung des Komponisten Wolfram Menschik. Die Aufführung für Chor
und Solisten beginnt an diesem Samstag um 18.00 Uhr in der St. Peterkirche.
Die Passion wird unterbrochen von Gesängen aus Taize und einigen Chorälen sowie
Texten zur Passionszeit.
Ich singe im Alt, Mr. M. im Bass als Gastsänger.

Liebe Grüße

cat

Feb 262013
 

Die Autorengruppe „Eulenfeder“, Bad Kreuznach lädt zu Lesung und Brunch am Sonntag, 17. März 2013, ins Hotel Michel Mort, Eiermarkt 9, Bad Kreuznach um 12:00 Uhr ein. Das Thema lautet „Haus- und andere Tiere.“ Es lesen Gabriele Brassard, Klemens Enste, Anna-Marita Engel, Cornelia Förster, Uwe G. Förster, Doris Gries, Angela Sohler und Claudia Sohler.
Der Brunch kostet 12,50 €. Anmeldung erbeten unter Hotel Michel Mort, Tel. 0671 – 839330.

Eulenfeder

Eulenfeder

Liebe Grüße

cat
P.S.: Derzeit ist geplant, dass ich meine Nachtfahrtgeschichte „Farida“ lese. Falls mir bis dahin nicht noch eine andere Tiergeschichte einfällt. 😉

Feb 252013
 

Oscar, dieser Preis für Filme, Schauspieler, Maskenbildner, Kameraschwenker, Regiseure usw. wurde letzte Nacht verliehen. Ich wollte diese Verleihung auch mal wieder sehen, aber ich habe es nicht geschafft, die Verleihung bis zum Ende anzusehen. Ich war einfach zu müde, bin derzeit etwas angeschlagen.

Aber immerhin habe ich gesehen, dass Christoph Waltz seinen zweiten Oscar bekam. Und wenn ich mir heute die Preisträger so ansehen, stelle ich fest, dass ich nur einen Film davon gesehen habe – Merida. Großartig! Aber ich liebe ja eh Animationsfilme.
Argo, Django Unchained und Life of Pie stehen auf meiner DVD-Wunschliste, bei Lincoln bin ich noch nicht sicher, der läuft, wie die anderen, bei uns gerade im Kino. Les Misérables – ich weiß nicht. Ich mag auch Musicals, aber …

Erstaunt hat mich, dass jeder, der beim ‚warm up‘ interviewt wurde ganz ungeniert sagte, welcher Designer die Klamotten oder den Schmuck gemacht hat, die Tasche oder die Schuhe. Und die Stimmen der weiblichen Moderatoren von ABC sind einfach grausam! Da gab’s dann schon mal unfreiwillige Komik, z.B. wenn Adele in ihrem tiefen Slang einer der Quietschstimmen antwortete. Und Daniel Radcliffe sprach soooo schnell, dass ich kaum etwas verstand. Aber insgesamt fand ich es gut, dass kein nerviger Übersetzter reinquatschte.
Vielleicht versuche ich es nächstes Jahr dann ja nochmals und schaffe es bis zum Ende. 😉

Liebe Grüße

cat

Feb 242013
 

Heute Nacht habe ich eine kleine Geschichte geschrieben, die ihr gleich lesen könnt. Sie ist ausgedacht, nicht erlebt. Das Thema beschäftigte mich einfach. Interessant dabei finde ich, dass ich später einen Artikel fand, der zum Thema passt. Den könnt ihr hier lesen: Erste Hilfe
Wie würdet ihr handeln? Ich habe meine Entscheidung getroffen.
Weiterlesen »

 Veröffentlicht von am 24. Februar 2013 um 02:46  Kennzeichnung:
Feb 232013
 

Ich wusste nicht mal, dass das Lied in der Werbung verwendet wird. Hab gedacht, könnte zu McD passen, haben die nicht so was ähnliches: Ich liebe es! Aber nein, ist Werbung für Cola, habe ich später irgendwo gelesen. Macht nichts, mir gefällt’s trotzdem. 😀
Das ist ein Ohrwurm, der mir Spaß macht.

Icona Pop
I Love it

Liebe Grüße

cat

Feb 222013
 

Passend zum Thema Frühling von gestern habe ich auch noch ein älteres Gedicht. Vielleicht hilft es ja, den Frühling endlich zu wecken.

Frühling

die sonne weckt die erde auf
die glöckchen bimmeln heiter
die bienen sammeln honig ein
die herzen werden weiter

das düstre zieht sich ganz zurück
nur ab und zu ein schauer
der trübt nicht unser großes glück
das strahlen ist von dauer

ein jeder mensch blickt fröhlich drein
und setzt sich in die sonne
er lädt den schatz zum wandern ein
das ist die reinste wonne

die vögel singen froh ein lied
die enten brüten eier
die mandelbäume blühen schon
und jeder fühlt sich freier

der frühling ist fast über nacht
zu spüren, riechen, schmecken
er hat den winter fortgejagt
der kann uns nicht mehr schrecken

Liebe Grüße

cat

[ratings]

 Veröffentlicht von am 22. Februar 2013 um 16:20  Kennzeichnung:
Feb 222013
 

Arthur Schopenhauers 225. Geburtstag ist das heutige Google-Doodle gewidmet.
Schopenhauer lebte von 1788 bis 1860. Er war ein deutscher Philosoph, Schriftsteller und Hochschullehrer.

google220213

Liebe Grüße

cat

Feb 212013
 

Das Hausaufgabenthema zum nächsten Eulenfeder-Treffen heißt Frühling. Dazu fiel mir letzte Nacht folgendes ein.

Frühling

Wenn ich Maler wäre, würde ich weiße Leinwände mit Variationen von Grün bemalen. Mit so unfassbar saftigem Grün, dass man gerne eine Kuh wäre, um in dieses Grün einzutauchen und es zu fressen. Ich würde bunte Blütenblätter über das Grün verteilen. Lila und dunkles Gelb für Krokusse, Weiß für Schneeglöckchen, Sonnengelb für Osterglocken. Alles bunt durcheinander.
Dann würde ich eine Ausstellung mit diesen Bildern machen und im Raum Vasen mit Blumen verteilen. Hinter jeder Vase stände ein kleiner Ventilator, der sanft den Duft der Blumen verteilt. Es würde im ganzen Raum nach Frühling riechen. Es wäre warm, aber nicht zu warm. Dann würde irgendwo in einer Ecke ein leichter Nieselregen niedergehen und der Raum wäre erfüllt von frischem Duft …

Da ich aber kein Maler bin, bleiben mir nur diese Zeilen, um den Frühling in euer Herz zu zaubern. Bewahrt ihn gut, der Winter ist noch lang.

Liebe Grüße

cat

[ratings]