Jul 292014
 

Letzte Woche Freitag bis Sonntag war ich in Münchenbernsdorf in Thüringen. In der Kleinstadt bin ich aufgewachsen.
An der Stelle, an der früher das Kino stand, ist jetzt ein Durchgang zu einem Parkplatz. Und auf der Wand des Durchganges habe ich das hier fotografiert:

mbdf

Sieht toll aus, oder? 🙂

Liebe Grüße

cat
P.S.: Am Sonntag vorgeschrieben und terminiert.
P.P.S: *klick* macht größer

 Veröffentlicht von am 29. Juli 2014 um 15:46  Kennzeichnung:
Jul 272014
 

Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist’s!
Reise, reise!

Wilhelm Busch (1832 – 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Von Freitag bis heute war ich in Thüringen. Ich habe meine älteste Tochter besucht, die am Freitag Geburtstag hatte, und meine Mutter zu ihrem 79. Geburtstag am Samstag überrascht – ich hatte gesagt, dass ich leider nicht kommen kann. 😉
Es sah so aus, als hätte sie sich sehr gefreut. 😀
Und Morgen geht’s per Bahn nach Berlin … wir freuen uns sehr darauf!

Liebe Grüße und euch eine schöne Woche!
cat

Jul 252014
 

Heute hat meine älteste Tochter Geburtstag. Aus diesem Grund gibt es heute ein Lied, welches im Juli 1986 (ihrem Geburtsjahr) der 1. Platz in den Charts belegte. Happy Birthday, Sis! <3

Level 42 – Lessons in Love

I’m not proud, I was wrong
And the truth is hard to take
I felt sure we had enough
But our love went overboard
Lifeboat lies lost at sea
I’ve been trying to reach your shore
Waves of doubt keep drowning me

All the dreams that we were building
We never fulfilled them
Could be better, should be better
For lessons in love

For restless eyes egos burn
And the mold is hard to break
Now we’ve waded in too deep
And love is overboard
Heavy hearts token words
All the hopes I ever had
Fade like footprints in the sand

All the homes that we were building
We never lived in
Could be better, should be better
Lessons in love
If we lose the time before us
The future will ignore us
We should use it, we could use it, yeah
Lessons in love
Lost without love

Lessons in love
When will you ever learn
Lessons in love
When there’s nowhere left to turn
Lessons in love
Don’t let your spirit burn
Lessons in love
I’ll wait ‚till you return

All the dreams that we were building
We never lived them
We could lose it, we should use it
(Lessons in love) lessons in love
All the homes that we were building
We never lived in
Could be better (could be better), should be better
Lessons in love
If we lose the time before us
The future will ignore us
We should use it, we could use it (good god)
Lessons in love

Songwriters: KING, MARK/GOULD, ROWLAND CHARLES/BADAROU, WALIOU
Lessons In Love lyrics © Warner/Chappell Music, Inc., Universal Music Publishing Group

Liebe Grüße
cat

 Veröffentlicht von am 25. Juli 2014 um 15:58  Kennzeichnung:
Jul 242014
 

Ich habe ja Urlaub, wie ihr wisst. Deshalb gibt es im Moment nicht jeden Tag einen Post von mir.
Die Rubriken (Dienstag, Freitag und Sonntag) werden aber auch im Urlaub regelmäßig erscheinen. Zur Not terminiere ich diese. 😉
Also, morgen gibt’s wieder eine Musik am Freitag. 😀

Liebe Grüße und eine schöne Zeit!
cat

Jul 212014
 

Heute vor 45 Jahre soll Neil Armstrong den Mond betreten haben. Ob das der Wahrheit entspricht, sei mal dahin gestellt.

Ich mag am liebsten eine Urban Legende, die man sich davon erzählt.
Armstrong soll nämlich als zweiten Satz, nach seinen berühmten Worten, folgenden gesagt haben: „Good Luck, Mr. Gorsky.“

Nach seiner Rückkehr soll Armstrong immer wieder nach diesem Satz gefragt worden sein, doch er schwieg beharrlich bis 1995.
Dann hat er angeblich die folgende Geschichte dazu erzählt:
„Als ich ein Kind war, spielte ich mit meinem Bruder im Hinterhof Baseball. Er schlug einen weiten Ball, der vor dem Schlafzimmerfenster meiner Nachbarn landete. Die Nachbarn waren Mr. und Mrs. Gorsky. Als ich mich bückte, um den Ball aufzuheben, hörte ich, wie Mrs. Gorsky ihren Mann anschrie: ‚Oralverkehr! Oralverkehr willst du? Du bekommst deinen Oralverkehr, wenn das Nachbarskind auf dem Mond spaziert!‘“
😀

Liebe Grüße
cat

Jul 182014
 

Jule Neigel und Band – Schatten an der Wand (1988)

Es knistert leise warmes Holz und rote Glut – sie leuchtet stolz
Es gibt mir dieses Wohlgefühl
Es tanzen Schatten an der Wand – hypnotisiert durch deine Hand
Die mich so sanft berührt
Flammen zeichnen dein Gesicht – sie betten dich in Schatten ein
Es ist mir neu und doch bekannt
Der kleine Mann in meinem Ohr – er redet unermüdlich auf mich ein
Ich hab‘ ihn aus dem Kopf verbannt

Chorus 1 :
Ist mir egal – ob du mein Eis zerstörst
Ich will in deiner Hand zergeh’n
Ist mir egal – ich will mit
Haut und Haaren – untergeh’n

Chorus 2 :
ooh – ich sehe Schatten an der Wand
ooh – sie erzählen mir aus einem neuen Land

Mir scheint die Wärme so vertraut – du hast in mir sie aufgebaut
Bevor ich hier im Packeis erfror
Und deine Augen sagen mir was ich durch deine Hände spür‘
Und nur durch dich erfuhr
Als kleines Kind begriff ich nicht was meine Träume mir versprachen
Ich hab‘ dich niemals bemerkt
Ich hatte mir von dir ein and’res Bild geschaffen
Und erst jetzt hat sich der Nebel – vollends aufgeklärt

Chorus 2
Es knistert leise warmes Holz und rote Glut – sie leuchtet stolz
Es gibt mir dieses Wohlgefühl

Chorus 1
ooh – ich sehe Schatten an der Wand

Writer(s): Axel Schwarz, Jule Neigel
Copyright: Arabella Musikverlag Gmbh Lyrics powered by www.musiXmatch.com

Schönes Wochenende!
cat

 Veröffentlicht von am 18. Juli 2014 um 21:16  Kennzeichnung:
Jul 182014
 

Google widmet heute aus Anlass seines Geburtstages Nelson Rolihlahla Mandela (* 18. Juli 1918; † 5. Dezember 2013) ein wunderschönes Doodle. Klickt man beim Doodle auf den Pfeil, kommt man zum nächsten Bild.

google18072014

google18072014_2
Niemand wird mit dem Hass auf andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ethnischen Herkunft oder Religion geboren.

google18072014_3
Hass wird gelernt. Und wenn man Hass lernen kann, kann man auch lernen zu lieben. Denn Liebe ist ein viel natürlicheres Empfinden im Herzen eines Menschen als ihr Gegenteil.

google18072014_4
Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben, sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben.

google18072014_5
Bildung ist die mächtigste Waffe, um die Welt zu verändern.

google18072014_6
Frei zu sein bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert.

google18072014_7
Das Größte, was man erreichen kann, ist nicht, nie zu straucheln, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.

Mandela wäre heute 96 Jahre alt geworden.

Liebe Grüße und einen schönen Tag!
cat