Mai 062015
 

Heute ist Anti Diät Tag. 🙂

Der Internationale Anti-Diät-Tag (englisch International No Diet Day – INDD abgekürzt), ist ein inoffizieller internationaler Aktionstag. Er wurde von der britischen Buchautorin und Feministin Mary Evans Young ins Leben gerufen und findet jährlich am 6. Mai statt.

Die Ursprünge dieses Aktionstages liegen im Jahr 1992. Die von einer Anorexie geheilte Mary Evans Young gründete die Anti-Diäten-Kampagne Diet Breakers. Sie erhielt mediale Aufmerksamkeit, nachdem sie sich in Talkshows und TV-Interviews für die Akzeptanz des eigenen Körpers und gegen den Schlankheitswahn einsetzte. Als Antrieb gab Young sowohl ihr eigenes Schicksal als auch Medienberichte über Magenverkleinerungen und mögliche Komplikationen sowie Berichte über jugendliche Mädchen an, die Selbstmord begangen hätten, „weil sie es nicht mehr ertragen konnten, fett zu sein.“ Berichte über die Initiative und Sympathisanten gibt es mittlerweile in vielen Ländern der Welt.

Zu den Zielen des Anti-Diät-Tags gehören den Initiatoren zufolge:

  • die Würdigung der Vielfalt von natürlichen Größen- und Gewichtsunterschieden
  • das kritische Hinterfragen von Schönheitsidealen
  • Hilfe gegen die Diskriminierung von Übergewichtigen und Fettsüchtigen
  • Aufklärungsarbeit bezüglich der Gesundheitsgefahren von Diäten und der Ineffizienz kommerzieller Diäten und Diätprodukte
  • das Aufzeigen eines Zusammenhangs zwischen Diäten und Gewalt gegen Frauen
  • Gedenken der Opfer der Adipositaschirurgie

 

Quelle: Wikipedia

Liebe Grüße
cat

Jan 282015
 

Heute habe ich zum ersten Mal den Begriff „Handwerkerdekolleté“ gehört.
Und ganz ehrlich, ich hätte nicht gewusst, was gemeint ist, wenn nicht vorher der Satz gefallen wäre: „Er bückte sich …“
Hättet ihr es gewusst?

Liebe Grüße
cat

 Veröffentlicht von am 28. Januar 2015 um 22:03  Kennzeichnung:
Jan 212015
 

… es ist Tag der Jogginghose, also heute.
Tz, also echt, für was es jetzt alles einen Tag gibt.
Jogginghosen, waren die nicht mal verpönt?
Hieß es nicht mal, wer Jogginghosen in der Öffentlichkeit trägt ist asozial?
Nun ja, mir egal. Ich habe keine Jogginghosen. 😛

Und ihr so?

Liebe Grüße
cat

Sep 222014
 

Es gibt derzeit wieder Einbruchserien in der näheren Umgebung.
Und vermehrt wird vor Gaunerzinken gewarnt.
Hier kann man etwas zur Geschichte von Gaunerzinken lesen:
Uni Passau
Und hier bei Wikipedia:
Zinken

Wichtig ist, wenn euch so etwas auffällt, bitte die Polizei verständigen!
Die kommen dann und fotografieren diese Markierungen und beobachten die Umgebung.
Auch wenn euch andere Kennzeichen auffallen, wie etwa Steine, die besonders angeordnet sind und immer wieder auftauchen, obwohl ihr sie wegräumt – lieber einmal mehr die Polizei verständigen. Die können euch auch sagen, ob es sich dabei wirklich um Markierungen für Einbrüche handelt. Natürlich solltet ihr nicht die 110 anrufen, sondern am besten direkt bei der Wache – die Nummer eurer zuständigen Polizeiwache findet ihr im Telefonbuch oder im Internet.

Liebe Grüße

cat

Mai 082014
 

Heute hatte ich wieder Probe, musste aber nur kurz dabei bleiben.

Als ich aus dem Saal im Haus des Gastes kam, stand davor eine kleine Gruppe, so vielleicht sieben oder acht Leute und fragten, wo genau denn heute die Travestie-Comedy-Show stattfindet. Sie zeigten ihre Eintrittskarte für ‚Ham & Eggs‘ und dabei entdeckten wir, dass da als Datum der Freitag, 08.05.2015 (!) drauf steht.

Nun da waren sie ein Jahr zu früh und konnten es kaum glauben.

Wieder zu Hause angekommen, habe ich recherchiert und wirklich, die Travestietruppe ‚Ham & Eggs‘ spielt am 08.05. 2015 in Bad Kreuznach. Komisch finde ich nur, dass schon ein Jahr vorher Karten verkauft wurden und auch Werbung in der Zeitung (Wochenspiegel) stand – Mr. M. hat die gesehen und mir eben davon erzählt …

Die Gruppe ist dann wohl unverrichteter Dinge einen trinken gegangen. 😉

Liebe Grüße

cat

Jan 202014
 

Im Netz wird ein Beitrag zur Zeit sehr viel geteilt, obwohl er schon im Juli 2013 online gestellt worden ist. Manchmal brauchen gute Dinge eben eine Weile, bis sie sich rumsprechen. 😉
Mir gefällt besonders die Reimform, neben der Aussage natürlich, aber die ist ja nicht unbedingt neu …

Julia Engelmann – One Day/Reckoning

Und bei euch so?

Liebe Grüße

cat

Nov 292013
 

Heute wieder ein „Ost-„lied aus dem Jahr 1975. Auch das habe ich damals immer mitgesungen. 🙂

Veronika (Vroni) Fischer – Dass ich eine Schneeflocke wär

Daß ich eine Schneeflocke wär,
irgendwo da rings um dich her.
Tanzte ich so wunderschön
bis Du bliebst stehn.
Und Dein Weib will dich weiterziehn.
‚Laß sie tanzen, laß sie verblühn!‘
Aber dir fällt etwas ein.
‚Geh Weib, laß sein!
Will sie fangen mit der Stirn.
Sie erinnert mich an irgendwas.
Will nicht mehr als Herz und Hirn
soll’n mir sagen wie, wann, wo war das.‘

Aber er erinnert sich nicht mehr –
Kinderzeit ist lange her.
Und das Schneehaus, das wir uns gebaut –
seit 10 Jahren fortgetaut.

Daß ich eine Schneeflocke wär,
käm ich auf die Stirn dir so schwer.
Daß die Wärme deiner Haut,
mich aufgetaut.
Und ich fließ‘ durch dein Gesicht
tränengleich und wie ein Spiegel klar.
Weißt Du denn noch immer nicht,
immer noch nicht, was ich dir mal war?

Aber er erinnert sich nicht mehr –
Kinderzeit ist lange her.
Und das Schneehaus, das wir uns gebaut –
seit 10 Jahren fortgetaut.

Aber er erinnert sich nicht mehr.
Kinderzeit ist lange her.
Und das Schneehaus, das wir uns gebaut –
seit 10 Jahren fortgetaut.
Kinderzeit ist lange her.

Liebe Grüße

cat
P.S.: Generalprobe geschafft! 😀

Nov 152013
 

Heute möchte ich euch die (inoffizielle) Hymne von Thüringen vorstellen. Ich bin ich Thüringen geboren und habe sehr lange dort gelebt.
Rainald Grebe ist auch Thüringer, und nur deshalb darf er ‚Das grüne Herz Deutschlands‘ so besingen. 😀

Liebe Grüße

cat

Nov 012013
 

Heute mal wieder ein älteres Lied (1974!) mit dem ich aufgewachsen bin. Gesungen von einer Sängerin, die später für viel Aufregung sorgte – Nina Hagen.
Am Anfang erzählt sie noch kurz etwas zur Entstehung des Textes.
Ich hab da damals immer kräftig mitgesungen und kann den Text heute noch. 😉

Du hast den Farbfilm vergessen

Hoch stand der Sanddorn am Strand von Hiddensee
Micha, mein Micha, und alles tat so weh
Dass die Kaninchen scheu schauten aus dem Bau
so laut entlud sich mein Leid in’s Himmelblau

So böse stampfte mein nackter Fuß den Sand
und schlug ich von meiner Schulter deine Hand
Micha, mein Micha, und alles tat so weh
tu das noch einmal, Micha, und ich geh

Du hast den Farbfilm vergessen, mein Michael
nun glaubt uns kein Mensch, wie schön’s hier war ha ha
Du hast den Farbfilm vergessen, bei meiner Seel‘
alles blau und weiß und grün und später nicht mehr wahr

Du hast den Farbfilm vergessen, bei meiner Seel‘
alles blau und weiß und grün und später nicht mehr wahr

Nun sitz ich wieder bei dir und mir zu Haus
und such‘ die Fotos für’s Fotoalbum aus
Ich im Bikini und ich am FKK
Ich frech im Mini, Landschaft ist auch da – ja

Aber, wie schrecklich, die Tränen kullern heiß
Landschaft und Nina und alles nur schwarzweiß
Micha, mein Micha, und alles tut so weh
tu das noch einmal, Micha, und ich geh!

Du hast den Farbfilm vergessen, mein Michael
nun glaubt uns kein Mensch, wie schön’s hier war ha ha
Du hast den Farbfilm vergessen, bei meiner Seel‘
alles blau und weiß und grün und später nicht mehr wahr

Du hast den Farbfilm vergessen, bei meiner Seel‘
alles blau und weiß und grün und später nicht mehr wahr

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

cat